Freitag, 13. April 2018

Cache Kids von Ramona Jakob und Heidemarie Brosche

Bildquelle Moses Verlag
Titel:
Autor:
Ramona Jakob, Heidemarie Brosche
Verlag:
Moses Verlag, Kempten
Veröffentlicht am:
11.3.2015
Seiten:
168 Seiten  
Sprache:
Deutsch

Genre:
Kinderbuch
Preis:
9,95 Euro
ISBN:
978-3-89777-772-9 
Sterne:
X X X X




Liebe Leserinnen und  Leser,  heute möchte ich das Buch „Cache kids – Rettet das Pfotenglück“ von Ramona Jakob und Heidemarie Brosche vorstellen.


Klappentext vom Verlag
„Mit crossmedialen Inhalten für Fans der modernen Schatzsuche und solche, die es werden wollen. Anna aus Berlin wird von ihrer Mutter zum Familienurlaub im tiefsten Bayern verdonnert und richtet sich auf die ödesten zwei Wochen ihres Lebens ein. Doch dann lernt sie Max und Simon kennen und wird von den zwei Jungs in die Geheimnisse des Geocachings eingeweiht. Anna fängt Feuer und ist ab sofort mit von der Partie, wenn es darum geht, Koordinaten zu errätseln, Nacht-, Wasser- und Höhlencaches zu heben und bei alledem schneller zu sein als die feindliche Sherlock-Cacher-Bande, denn es geht um Einiges: Das örtliche Tierheim steht kurz vor der Schließung und kann nur durch den Sieg bei einem Geocaching-Wettbewerb gerettet werden. Anna, Max und Simon setzen alles daran, den Tieren ihr Zuhause zu erhalten. Eine Geschichte über das Geocachen, die Natur und die Freundschaft zwischen Mädchen und Jungs. Mit vielen kniffligen Rätseln, bei denen der Leser selbst gefragt ist, und allen Geheimnissen, die es über das Geocachen zu kennen gilt!„ 

Meine Meinung

Wie das Buch zu mir kam:

Da ich von Frau Brosche schon die Bücher „Mein Kind ist genau richtig wie es ist“ und das Buch "Warum es nicht so schlimm ist in der Schule schlecht zu sein" rezensiert habe, hat mir Frau Brosche das Buch "Cache Kids - rettet das Pfotenglück" zum Lesen angeboten. 


Wie ich den Cover finde?

Mir gefällt das Cover sehr gut. Auf ihm sind die drei Kinder Max, Simon und Anna Schmitz aus Berlin in Aktion zu sehen samt ihrer Geocaching Ausrüstung. Der grüne Hintergrund weist auf ein Naturthema.


Wie das Buch aufgebaut ist!

Der Abenteuer-Roman zum Rätseln und Mitraten kommt nach  einer kurzen Einführung was Geocaching überhaupt ist, nämlich eine moderne Schnitzeljagd zu der eigentlichen Geschichte in 155 Seiten als Geocachingroman. Das Buch schließt mit dem Geocaching Wörterbuch und dem Hinweis auf die Internetseite zum Buch. Z
Zur Abwechslung der optischen Darstellung sind die Kapitel in 2 Farben - grün und schwarz auf weißem Blatthintergrund - gedruckt. Das ist eine nette Idee, um Kindern zum Lesen zu motivieren. Für mich als Erwachsene habe die grüne Scchrift als nicht so kontrastreich wie die schwarze empfunden. 

Die Kapitel sind kurz - und mit einem Tag und Uhrzeit versehen, wie ein Tagebucheintrag. Neben den Geocaching Rätselaufgaben, die zum Lösen des Navigationscodes für den nächsten Cache notwendig sind, beinhaltet das Buch noch viele weitere Rätsel rund um das Thema Natur. Diese sind hauptsächlich auf der Internetseite des Buches zu finden.


Zu den Personen des Buches

Das Buch ist in der Ich Perspektive  geschrieben. Erst aus der Sicht von Anna und dann wechselt die Perspektive Ich auf Max. 

Neben den Hauptpersonen Max, Simon und Anna kommen noch Annas Mutter, Jonny und die Eltern von Max vor sowie die Angestellten des Tierheimes. 

Was ich aus diesem Buch lernen konnte:

Geocaching ist ein interessantes Hobby, welches heutzutage sehr beliebt ist. Neben lustigen Knobelaufgaben verbindet es Kenntnisse in der Natur und Unweltschutz, sowie den Aufenthalt an der frischen Luft mit Bewegung. In dem Buch wird neben dem friedlichen Zusammenarbeiten von Jungen und Mädchen auf hinarbeitet, dass zwischen verfeindeten Gruppen Einigung erzielt werden kann.


Dank an den Autor

Danke an  Frau Brosche und Frau Jacob für den unterhaltsamen Geocachingroman. Er ist sehr realistisch. Kinder lernen Grundzüge von Geocaching kennenlernen und mit Hilfe der Internetseite einen Einstieg  ins Geocaching bekommen. Danke an Herrn Memme für die hübsche Illustration, die ganz in grün, grau, weiß und schwarz gehalten ist. 



Wie ich das Buch bewerte

Das Buch ist sehr unterhaltsam und gut zu lesen. Es vermittelt Grundkenntnisse in Geocaching und regt an an die Luft zu gehen und dort ein Hobby zu betreiben. Was mich persönlich als Erwachsenen nicht so gut gefallen hat, war die grüne Schriftfarbe. Diese war für mich nicht so gut am Abend zu lesen, da der Kontrast mit der schwarzen Farbe besser ist. Aber für junge Leute sicher eine lustige Abwechslung. Aus dem Grund gebe ich dem Buch 4 Sterne. Ein sehr gutes Buch. Allerdings für mich nicht perfekt. Aber ich bin ja auch nicht die Zielgruppe des Buches.

.

Fazit
Dieses Buch  regt zu einem Hobby an der Luft an und zu einem friedlichen Miteinander unter den Menschen. Es ist sehr empfehlenswert, da es auf spielerische Weise Naturwissen vermittelt. 


Bildquelle Moses Verlag


RamonaJakob, Jahrgang 1977, ist die Geocaching-Expertin. Bei moses. erschienen bereits „Abenteuer Geocaching“ sowie die Geschenkbox „Geocaching: Die ultimative Einsteigerbox“. Wenn sie nicht gerade mit ihrem


Sohn unterwegs ist, um den nächsten Schatz zu heben, schreibt sie Bücher und Kolumnen und ist als wortreiche Netzwerkerin engagiert.








©️ Andreas Brosche
HeidemarieBrosche, Jahrgang 1955, lebt mit ihrem Mann in Friedberg bei Augsburg. Sie ist Lehrerin und schreibt seit über 20 Jahren Kinder-, Jugend- und Sachbücher – bei moses. ist von ihr z.B. „Mein erstes Becherlupenbuch“
erschienen. Ihre liebsten Testleser und schärfsten Kritiker waren und sind ihre drei inzwischen erwachsenen Söhne.


Bildquelle http://www.menne-illustration.de/vita_referenzen
Peter Menne lebt mit Frau und zwei Kindern in Potsdam. Seine berufliche Laufbahn begann im Zeichensaal der FH Bielefeld und führte ihn über ein Studium an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee wieder zurück nach Ostwestfalen Lippe. Als Illustrator arbeitet er für zahlreiche Tageszeitungen, Fachmagazine und Buchverlage.






weiter Bücher der Autoin Heidemarie Brosche