Freitag, 13. April 2018

Was macht eine Gräfin in der Uckermark mit Äpfeln?




Bildquelle
 Francke Verlag
Titel:
Autor:
Verlag:
Seiten
1.02.2010 - 144 Seiten  




Genre:
Biographie
Preis:
12,90 Euro
ISBN:
978-3868271515
Sterne:
X X X X X


Eine gelungene Idee sein Leben zu gestalten

Liebe Leser, heute möchte ich Euch die Buchreihe „Die Apfelgräfin“ von Daisy Gräfin von Arnim vorstellen. Das Buch ist eine Leihe von einer Dame unseres Bibelkreises.  

Klappentext vom Verlag
„Die Wende war auch eine Wende in meinem Leben. ‚Jetzt ist alles möglich’, schoss es mir durch den Kopf, als ich kurz nach dem Mauerfall erstmals ungehindert die innerdeutsche Grenze passierte. Dass dieses alles aber beinhalten könnte, dass aus mir einmal ‚Die Apfelgräfin der Uckermark’ würde, hätte ich mir niemals träumen lassen.“
Humorvoll, offenherzig und liebevoll erzählt Daisy Gräfin von Arnim von ihrem Neuanfang in der Uckermark. 1995 zog sie mit ihrem Mann Michael nach Lichtenhain und baute sich dort ein neues Leben auf. Mittlerweile führt sie ein kleines Apfelunternehmen und beschäftigt mehrere Mitarbeiter." 


Meine Meinung:
Wie kam das Buch zu mir? 

In unserem Bibelkreis tauschen wir uns so manches gute Buch aus.
So bin ich zu dieser Lektüre gekommen.

Wie ich das Cover finde:

Auf dem Cover blickt uns die "Apfelgräfin" – Frau Daisy von Arnim selber an. Ihre entschlossenen verschränkten Arme zeigen, dass sie anpacken kann und sich keiner Arbeit zu schade ist.

Wie das Buch aufgebaut ist.

Auf das Inhaltsverzeichnis folgt eine Landkarte zur Orientierung. Das ist sinnvoll. Denn so kann der Leser sich auch geographisch in die Lage der Autorin hineinversetzen und das Buch besser verstehen.
Im Anschluss folgen 20 Kapitel Buch und im Anhang weitere Literatur aus dem Hause Daisy von Arnim.
Die Kapitel sind kurz und erzählen anschaulich und vorstellbar das Leben der Autorin von Kindesbeinen bis 2005. Das Buch ist ein Hardcover.

Humorvoll, offenherzig und liebevoll erzähl die Gräfin Arnim von ihrem Neuanfang in der Uckermark. Es wurden ihr viele Steine in den Weg gelegt. Aber wer nicht an der Sache dranbleibt, bekommt keinen Gewinn.

Dieses Buch macht Appetit auf weitere Bücher der Autorin.

Was ich aus diesem Buch lernen konnte:

Frau von Arnim war auf der Suche nach einer sinnvollen Lebensaufgabe, die ihr Spaß machte. So verknüpften Sie die vielen Äpfel der Umgegend mit dem Mosten und schuf sich hier eine eigene Nische in der Familie zum Broterwerb. Ihr geht es wie mir. Nur Haushalt ist nicht immer Spaß. Bücher lesen und den Kontakt zu Autoren erweitern den Horizont und lassen einen Aufblühen.

Auf diese Weise hat Frau von Arnim mit Ihrer Unternehmensidee „Apfelmosten“ ein eigenes kleines Unternehmen mit Onlineshop aufgebaut. Sie lehrt uns zu tun, was uns begeistert. Denn damit werden wir Erfolg haben.

Dank an Frau Gräfin  von Arnim für die Mühe andere Menschen in ihr Leben sehen zu lassen.

Fazit:
Dieses Buch weckt Interesse an dem Betrieb in der Uckermark. Genauso kann sich auch jeder einzelne hinterfragen. Bin ich am richtigen Platz im Leben? Oder kann ich meine Pflichten mit etwas Schönem verbinden, welches mir Freude macht?

Bildquelle Francke Verlag
Autorin
Daisy von Arnim ist gelernte Buchhändlerin. Nach der Wende zog sie mit ihrem Mann ins Boitzenburger Land, wo die Familie von Arnim jahrhundertelang beheimatet war. Dort betreibt die Unternehmerin das Apfel-Delikatessengeschäft „Haus Lichtenhain“


Bildquelle Francke Verlag
Kathrin Schultheis studierte Germanistik, Buchwissenschaften und BWL in Mainz und Dijon. Seit 2007 ist sie Lektorin im Verlag der FRANCK-Buchhandlung und lebt in Marburg.