Montag, 25. Juni 2018

Neuzugänge bis 25.06.18




Liebe Leserinnen und Leser,

heute möchte ich Euch heute folgendes Buch vorstellen:


Mit Johannes Schulte bin ich schon länger in Kontakt.

Er ist auch in der Christlichen Blogger Community beteiligt. Ebenso habe ich die Möglichkeit bekommen als Beta Tester bei seinem aktuellen Kurs "Brennspiration"

Ich bin schon auf das Buch gespannt und freue mich Euch den Inhalt vorstellen zu dürfen.


Habt eine gute Woche.

Liebe Grüße Theophilia

Freitag, 22. Juni 2018

Die Rasterbrille von Wolfgang Hätscher-Rosenbauer




Bildquelle Herr Hätscher-Rosenbauer
l
Autor                      
Verlag                                        
Seiten
1.04.20013 – 32 Seiten
Genre:
Biographie
Preis:
10,00 Euro
ISBN:
978-3000111525
Sterne:
X X X  X



Eine Alternative zur Standardlesebrille!!
Nur ein entspanntes Auge lässt sich trainieren!


Liebe Leser, heute möchte ich Euch die Buchreihe „Rasterbrille“ von Wolfgang Hätscher-Rosenbauer vorstellen.
Klappentext vom Verlag
Rasterbrille: das Augentraining - nicht nur für Brillenträger, das Übungsprogramm zur Vorbeugung und Behandlung von Sehschwächen, exakte Anleitungen zu Sehübungen mit der Rasterbrille von Wolfgang Hätscher-Rosenbauer.Textquelle von Amazon

Meine Meinung:
Wie das Buch zu mir kam
Im Rahmen der Alterssichtigkeit habe ich mir bereits verschiedene Literatur angesehen.  . Darunter war auch das Buch von Herrn Leo Ansgar „Wieder lesen ohne Brille – einfache Übungen bei Altersweitsichtigkeit“. In diesem wurde eine Rasterbrille empfohlen. Sie soll im Alter ohne Lesebrille gutes Lesen ermöglichen.

Aus dem Grund habe ich bei Herrn Hätscher-Rosenbauer um ein Rezensionsexemplar gebeten und dies postwendend erhalten.

Wie ich das Cover finde:
Auf dem Cover blickt uns eine makellose Dame lächelnd neben dem Foto mit einer typischen Rasterbrille entgegen. Werde ich auch so hübsch und jugendlich, wenn ich so eine Brille trage?

Wie das Buch aufgebaut ist.
Mit dem Inhaltsverzeichnis bekommt der Leser sofort zu sehen, wie das Buch aufgebaut ist. Es gibt einmal die Rubrik „gesundes Sehen mit der Rasterbrille“. Hier erfahren die Leser was eine Rasterbrille eigentlich sein soll und das diese „Erfindung“ gar nicht so neu ist. Ebenso bekommt der Leser in Erfahrung, wie die Rasterbrille hilft und welche Alternativen es zu einer „Standardbrille“ gibt.

Neben der Theorie gibt es einen umfangreichen Praxisteil mit einem große Eingewöhnungsprogramm, vielen Übungen für den Alltag und für Fehlsichtigkeiten.

Was ich aus diesem Buch lernen konnte:
Es muss nicht immer eine Lesebrille sein, um sich im Alltag zum Besseren Lesen zu verhelfen. Allerdings habe ich in der Winterzeit und im Trüben meine Probleme mit dem Sehen. Hier hilft zwar auch die Rasterbrille, doch benötige ich mindestens 100 W Lichtquelle zum Lesen. Denn die Rasterbrille lässt an sich nur 30% Licht zum Auge durch. Zudem wird für Arbeiten am PC die Rasterbrille nicht empfohlen.

Dank an Herr Hätscher-Rosenbauer für dieses Buch über die Rasterbrille. Das Buch zeichnet sich mit viel Hintergrundwissen rund ums Sehen aus. Mit den vielen Übungsanregungen ist der Einstieg in diese Brille gut möglich. Es enthält auch viele Ideen, wie das Üben erleichtert werden kann und der Alltag entspannter gestaltet werden kann.

Wie ich das Buch bewerte:
Dem Buch würde ich gerne 5 Sterne geben. Doch liegt mein Punkt Abzug weniger am Buch, als an meinem Sehproblem. Im Buch wird informiert, das für das Sehen mit der Rasterbrille genug Licht vorhanden sein muss. Gerade im Winter habe ich meine Sehschwierigkeiten und möchte nicht noch mehr Licht und Strom fürs Lesen verwenden, als ich es jetzt schon tue.Für das Sehen in der Landschaft bei ausreichend Licht ist die Brille sehr gut zu gebrauchen.
Aus dem Grund bewerte ich das Buch mit 4 Sternen. Das ist für meine Begriffe trotzdem ein sehr gutes Buch.

Fazit:
Dieses Buch weckt Interesse an einer Rasterbrille. Sie ist zwar ungewöhnlich, doch hilft sie besonders bei gutem Licht dem Auge einen Urlaub von der Brille zu ermöglichen.

Bildquelle Wolfgang Hätscher-Rosenbauer
Autor
Wolfgang Hätscher-Rosenbauer
Geb. 1951, ist Diplompädagoge mit zusätzlichen Ausbildungen in Farb- und Gestalttherapie.
Die „Kunst des Sehens“ lehrt er seit 1981, seit 1991 leitet er das Visiovital Institut für Sehtraining in Bad Vilbel.
Er ist Autor mehrerer erfolgreicher Bücher und leitet international Seminare.
Von 1996-99 hat er an einem Forschungsprogramnm „Arbeit und Sehen“ des Bundesministeriums für Wissenschaft und Technologie BMFT mitgearbeitet. Seine Aufgabe war es, ein Präventionsprogramm für Menschen mit hohen Belastungen des Sehsinns am Arbeitsplatz zu entwickeln und zu erproben. Dieses Programm bietet er als Seminar „Augenschule-Gesundes Sehen am Arbeitsplatz“ seitdem erfolgreich in vielen Firmen und Behörden für MitarbeiterInnen an Bildschirmarbeitsplätzen an.
Wolfgang Hätscher-Rosenbauer war viele Jahre lang Lehrbeauftragter an der Universität Hannover und ist seit 1991 Dozent an der Akademie Gesundes Leben in Oberursel.


Mittwoch, 20. Juni 2018

Acht Häftlinge von Alexander Krützfeld





Bildquelle vom Autor
Titel:
Autor:
Alexander Krützfeldt 
Verlag:
ROWOHLT rotation

Veröffentlicht am:
20.02.2018
Sprache:
Deutsch
Genre:
Sachbuch – 118 Seiten  
Preis:
2,99 Euro
ASIN
B079JGRFDX
Sterne:
X X X X X

Es gibt auch eine Podcast-Reihe. Hier:


Wie ist es im Gefängnis wirklich?

Liebe Leser, heute möchte ich Euch das Buch „Acht Häftlinge“ von Alexander Krützfeldt. 
vorstellen.   

Klappentext 
Das Gefängnis ist ein Mikrokosmos, abgeriegelt von der Außenwelt, vom Alltag der anderen. Acht Häftlinge erzählen in diesem E-Book von ihrem Leben und dem Leben hinter Gittern: Einblicke in die Maschinerie eines unbekanntes Systems, in Hierarchien und Gewalt, Sex und Drogen, Kontrolle und Angst – und in das Innere von acht Menschen, die die Gefangenschaft verändert hat.“
Textquelle vom Autor

Meine Meinung:

Wie das Buch zu mir kam: Herr Krützfeldt hat meinen Blog unter rezi-suche gefunden und mich angeschrieben und ihr Buch empfohlen. Da mir der Titel sehr zugesagt hat, bat ich um das Buch und erhielt es schon rasch in meinem Mail Postkasten im Computer.

Wie ich das Cover finde:
Das Cover ist in weißer Farbe nüchtern mit schwarzer Schrift. Nur die nötigstigen Informationen erhält der Leser – aber auch nicht zu wenig. Die Ziffer ist noch in römischen Zeichen dargestellt. Der Untertitel – Leben in einer Paralellwelt – ist in der Darstellungskombination Ziffern in Buchstaben und römischen Zeichen versucht darzustellen.

Wie das Buch aufgebaut ist:
Das 118 Seiten lange Ebook habe ich als pdf erhalten.
Es wird als Kindel Edition verkauft. nach dem Vorwort von Herrn Heribert Prantel über den Strafvollzug heutzutage kommen 8 Männer zu Wort, die in ihrer Zeit im Gefängnis von Alexander Krützfeld interviewt wurden. Jede Geschichte ist grundlegend individuell. Die Lebensberichte werden durchweg sachlich geschildert.  In die Biographien ist Hintergrundinformation eingeflochten. Diese ist sehr wichtig, damit der Leser den Hintergrund des aktuellen Strafvollzuges versteht. Dies ist sehr gut gelungen. Die Information sind so unscheinbar und geben viel Inhalt wieder.
  
Das Buch entstand im Rahmen eines Crownfounding Projektes.

  
Was ich gelernt habe:
Wer eine Straftat begangen hat, kommt ins Gefängnis. Doch ob unter den aktuellen Umständen die Leute sich bessern oder nur aufbewahrt werden, ist fraglich. Das Leben im Knast ist schwer und für viele die Hölle. Erniedrigung bis zum Tod kommen vor oder sind an der Tagesordnung.

Wie ich das Buch bewerte
 Die 5 Sterne vergebe ich für dieses Buch gerne. Es fasst die Lebensbeschreibungen der Männer zusammen und gibt dem Leser ausreichend Hintergrundinformationen.


Dank an den Autor
 Danke an Herrn Alexander Krützfeld  für dieses Buch. Es hat mich sehr nachdenklich gemacht, denn das Gefängnis ist oft nicht zur Besserung da.

Herr Krützfeld hat sich eingehend  mit dem Thema Gefängnis und Strafvollzug befasst und konnte uns Lesern einen tiefen Einblick in die Welt hinter Gittern bzw. Dunkelheit vermitteln.

Ich bin froh, dass ich in der Freiheit bin.
  
Fazit
Das Gefängnis kenne ich nur von außen. Danke dieses Buches kenne ich jetzt aus den Gefängnisalltag von Innen etwas. Gut, dass ich das Wissen aus einem Buch bekommen kann und nicht ausprobieren muss.

Bildquelle von Jörg Singer
Autor
Mein Name ist Alexander Krützfeld. Ich bi in Achim geboren in den 80ern. Ich arbeite als Buchautor und Journalist.

Montag, 18. Juni 2018

der Traum - von James Bryan Smith


Bildquelle von Gerth Medien
Titel:
Autor:

Verlag:
Veröffentlicht am:
März 2010
Seiten:
222


Genre:
Christlicher Roman
Preis
14,95 Euro
ISBN:
9783865914934
Sterne:
X X X X X



Der Traum  - was wird hier wohl geträumt?

Liebe Leser, heute möchte ich Euch das Buch „der Traum“ von James Bryan Smith vorstellen.    

Klappentext vom Verlag

Innerhalb von drei Jahren verliert der erfolgreiche Autor Tim Hudson seine Mutter, seinen besten Freund und auch noch seine kleine Tochter. Tief erschüttert und voller Trauer gerät sein Glaube an einen liebenden Gott ins Wanken. 

Ausgebrannt zieht sich Tim in ein Kloster zurück. Dort wird ihm ein "geistlicher Begleiter" zur Seite gestellt: der unkonventionelle Bruder Taylor. Eines Nachts hat Tim einen außergewöhnlichen Traum. Er begegnet im Himmel den Menschen, die seinen Glauben und sein Leben geprägt haben - und den dreien, die ihm so sehr fehlen. 

Eine heilsame Reise beginnt ... 

Ein bewegender Roman, der in Stil und Botschaft ähnlich ermutigend wie der Weltbestseller "Die Hütte" von William P. Young ist. Mit einem Nachwort von Dallas Willard.

Meine Meinung:

Wie das Buch zu mir kam:

Dieses Buch ist eine Leihe von meiner Freundin.
Gerth Medien stellte mir zudem das Buch ebenso zur Verfügung.

 Wie mir das Cover gefällt!
Das Cover ist mit der Buchklappe und dem eingearbeitetem Bild sehr aufwendig. Es zeigt aber worum es geht: um den Einblick in den Himmel!  

Wie  ist das Buch aufgebaut?
Zu Beginn wird der Autor James Bryan Smith vorgestellt. Der Roman umfasst 20 Kapitel mit Epilog und Danksagung. Das Buch ist auf ungebleichtem Papier gedruckt mit etwas größerer Schrift und somit sehr gut lesbar

Besonderheiten zum Buch
In dem letzten Kapitel erhält der Leser Information im Epilog über den Hintergrund des Buches. Der Autor hat das Buch nicht selbst erlebt. In einem Tagtraum beschreibt er sind die einzelnen Kapitel entstanden. Sie sind Fiktion. Mittels dieses Buches ist ihm Heilung seiner Trauererlebnisse geschehen. Ebenso wird auf das in den ersten Kapiteln kurz angeschnittene dunkle Geheimnis von Bruder Tylor näher im Epilog eingegangen. Das ist gut. So werden alle Unklarheiten im Nachgang erklärt und keine Vermutungen bleiben offen.

Es ist auch Christen erlaubt böse auf Gott zu sein, weil sie nicht verstehen warum … geschieht. Doch erst wenn wir auch Gott vergeben können, werden wir geheilt.

Was ich aus dem Buch gelernt habe
Wir dürfen uns auf den Himmel freuen. Dort wird alles gut und richtig zurechtgerückt.


Dank an den Autor
Danke an James Bryan Smith für dieses Buch. Es hat mich sehr in das Leben des Tim Hudson hineingenommen und gefesselt. Es ist ein Buch zum nicht aus der Hand legen. Sehr spannend und zum Nachdenken anregend geschrieben.
 

Wie ich das Buch bewerte:
Das Buch ist sehr unterhaltsam aber trotzdem fesselnd 



geschrieben.  Daher bekommt das Buch 5 Sterne.

Fazit:
Ein fesselnder Roman von James Bryan Smith. Viel zu schnell ausgelesen trotz über 200 Seiten.


Bildquelle von Gerth Medien
Autor
James Bryan Smith
ist Professor für Theologie an der Friends University in Wichita, Kansas. Seine Debüt-Erzählung "Der Traum" trägt stark biografische Züge, denn auch er hat in kürzester Zeit seine Mutter, einen engen Freund und seine kleine Tochter verloren.

Neuzugänge bis 18.06.2018




Liebe Leserinnen und Leser,

heute möchte ich Euch heute folgendes Buch vorstellen:



Bildquelle Randomhouse
Der emotionale Rucksack von Vivian Dittmar vom Bloggerportal Randomhouse

Für dieses Buch habe ich mich bei Vorablesen beworben und wurde leider nicht ausgelost. Da mich die Leseprobe sehr angesprochen hat und ich mich in der Leseprobe sehr gut in die Autorin hineinversetzen konnte, habe ich das Buch bei Bloggerportal Randomhouse angefragt. Und ich darf es lesen!!


Ich bin schon auf das Buch gespannt und freue mich Euch den Inhalt vorstellen zu dürfen.


Habt eine gute Woche.

Liebe Grüße Theophilia

Donnerstag, 14. Juni 2018

Autorenvorstellung Inga Ewig

Bildquelle Frau Ewig
Liebe Leserinnen und Leser, heute möchte ich mit einer neuen Reihe fortsetzen. Heute möchte ich Euch 
Frau Inga Ewig vorstellen.

Für Frau Ewig habe ich schon folgendes Buch rezensiert: Geboren um zu siegen

 Wie kann man Sie auf Facebook, Twitter oder Google Plus erreichen?
Bildquelle Inga Ewig
 --> Auf Facebook habe ich die Seite "Geboren um zu Siegen" erstellt.

 1. Stellen Sie sich bitte meinen Lesern vor? Wo wohnen Sie? Wieviele
 Bewohner hat Ihr Haus? --
>


 Ich wohne derzeit in der Nähe von Baden im Aargau,
Schweiz. Es ist sehr ruhig hier und es hat viel Grün in der Umgebung.


 2. Wie sind Sie zum Schreiben gekommen? Gab es da ein besonderes
 Erlebnis oder ein Vorbild?

--> Ich hatte schon immer den Drang herauszufinden,
warum wir Menschen auf der Welt sind.
 Und als ich dies herausgefunden hatte, wollte ich es allen Menschen mitteilen.
Alle Autoren der Bücher, die  ich gelesen habe, sind meine Vorbilder. Jeder von diesen hat mir etwas
beigebracht und mich dazu veranlasst, den  Menschen auch etwas weiterzugeben.


 3. Was sagt Ihre Familie oder Freunde über Ihre Autorentätigkeit? 

--> Sie unterstützen mich und sind stolz auf mich.

 4. Haben Sie da einen bestimmten Tagesablauf? 

--> Wenn ich frei habe, schreibe ich am liebsten morgens. Da ist der Kopf noch frisch und ich habe viele neue
Ideen.


 5. Wie sieht Ihr Alltag ohne das Schreiben aus? Haben Sie noch eine
 andere Arbeitsstelle oder sind Sie Vollzeitautorin? Schon lange?

--> Ich arbeite in Teilzeit als Verkäuferin.

 6. Haben Sie ein Lieblingsbuch oder Lieblingsautor? 

--> Ich habe so einige Lieblingsautoren. Einige davon sind z.B. Charles F. Haanel, Esther & Jerry
Hicks, Robert Kiyosaki,..
 Alle Bücher dieser Autoren finde ich sehr eindrucksvoll.


 7. Schreiben Sie Bücher nur für ein Genre oder welche noch? 

--> Bisher gibt es nur mein Buch "Geboren um zu Siegen", ich kann mir vorstellen mehr Bücher
dieser Art Ratgeber zu schreiben.


 8. Mit welchen Verlagen arbeiten Sie zusammen? --> Mit keinem.

 9. Schreiben Sie nur Printexemplare oder auch Ebooks? -

-> Mein Buch "Geboren um zu Siegen" gibt es auch als Kindle Version bei Amazon.

 10. Waren Sie auch schon auf einer Buchmesse als Autor vertreten? Oder
 nur als Leser?
--> Noch nicht.


 11. Was war Ihr erfolgreichstes Buch? --> "Geboren um zu Siegen"


 12. Was war Ihr letztes Buch, welches Sie geschrieben haben und um was
 geht es da?
--> "Geboren um zu Siegen". 
  
 13. Was für ein Buch schreiben Sie aktuell? Wann wird es veröffentlicht? 

--> Bisher gibt es nur viele unterschiedliche Ideen für ein nächstes Buch.

Mit diesen Worten möchte ich die Vorstellung von Inga Ewig  beenden 
und danke Ihnen sehr für die Zeit, die Sie  sich  genommen haben, um meine Fragen zu beantworten.

Liebe Grüße 
Eure Theophilia









Geboren um zu siegen von Inga Ewig



Bildquelle von Inga Ewig
Titel:
Geboren um zu siegen  
Autor:
Inga Ewig
Verlag:
CreateSpace Independent Publishing Platform
Veröffentlicht am:
20.02.2018
Sprache:
Deutsch
Genre:
Sachbuch – 52 Seiten
Preis:
5,30 Euro
ISBN:
978-1979730228
Sterne:
X X X X X


Was ich soll ein Sieger sein?

Liebe Leser, heute möchte ich Euch das Buch „GEBOREN UM ZU SIEGEN“ von Inga Ewig  vorstellen.   

Klappentext vom Autor „Ganz tief in uns sind wir Menschen alle Sieger. Wir alle haben das, was wir zum Erreichen all unserer Ziele benötigen, in uns. Wir alle sind reich, mutig, stark und alles, was wir uns an Gutem nur vorstellen können. Es muss uns nur bewusst werden. Und wenn uns das gelingt, stehen uns alle Türen offen, um das zu erreichen, wovon wir schon lange träumen.“

Meine Meinung:

Wie das Buch zu mir kam:

Frau Ewig hat meinen Blog unter rezi-suche gefunden und mich angeschrieben und ihr Buch empfohlen. Da mir der Titel sehr zugesagt hat, bat ich um das Buch und schon nach kurzer Zeit war es bei mir im Briefkasten.

Wie ich das Cover finde:

Das Cover ist in einem goldenem Hintergrund gehalten. Aller der Titel ist in mattem dunkelrosa. Gold ist die Farbe der Sieger, so wie es der Titel verspricht. Ich bin gespannt was das Buch zu sagen hat und ob der Titel hält, was er verspricht.


Wie das Buch aufgebaut ist:
Zu aller erst empfängt dem Leser ein Gedicht  zur Einstimmung zum Thema „bewusst leben“. Nach dem Inhaltsverzeichnis und der Einleitung folgen 9 kurze Kapitel zu den Themen Wer genau du bist, alles ist in dir, akzeptiere, Ziele, Du hast die Macht, dein Weg ist dein Sieg, Durchhalteverögen, Liebe dich selbst, über mich. Das Buch schließt mit einer Kurzanleitung zum Siegen. Das Buch ist auf weißem Papier in Standarddruckschrift gedruckt. Das Format ist von der Höhe und Breite ¾ so groß wie ein DIN A 4 Blatt.

Jedes Kapitel endet mit kurzen Sätzen als Zusammenfassung.
  

Was ich gelernt habe:

Ich darf Sieger sein. Nicht nur deswegen, weil ich derjenige bin, der im Bauch meiner Mutter das Rennen gemacht hat, sondern allein schon deswegen, weil ich lebe

  
Wie ich das Buch bewerte

Die 5 Sterne vergebe ich für dieses Buch gerne. Es fasst kurz und knapp und sehr verständlich die wichtigsten Gründe zusammen, warum jeder Mensch Sieger ist. Das kleine Motivationsbuch hat aber nicht nur die üblichen Ideen, sondern denkt weiter macht Mut und gibt praktische Tipps. Es hat ein praktisches Taschenformat und ist jederzeit zur Hand.
  

Dank an den Autor

Danke an Frau Inga Ewig für dieses Buch. Es hat mich sehr nachdenklich gemacht und kann doch gerne mit dem Titel übereinstimmen. Ich bin Sieger und freue mich darüber.

Dank Frau Inga Ewig kommen wir an Ihre persönlichen Ideen. Sie hat gewagt und gewonnen und hat uns viel zum Mitteilen.
  
Fazit

Wir sind Sieger. Aber wie können wir das sehen lernen? Mit dem Buch von Frau Ewig werden Möglichkeiten vorgestellt dies zu verwirklichen.

Bildquelle Inga Ewig
Autorin
Frau Inga Ewig
Ich wollte immer herausfinden, warum wir Menschen auf dieser Welt sind. Was sollen wir hier, was gibt es zu erreichen, gibt es überhaupt etwas zu erreichen? Und nach Jahren der Suche fand ich eine Antwort. Dein Leben ist das, was du draus machst, während du daran glaubst, was du erreichen willst. Mir wurde bewusst, dass wir ALLES erreichen können, alles nur Vorstellbare, wenn wir wirklich wollen. Alles liegt an uns selbst. An unserer Motivation, an unserer Einstellung, an unserem Einsatz und unserem Glauben.(aus https://was-lese-ich.de/autoren/1639-inga-ewig.html)